Bewerten Sie den Hotel-Tech-Stack

Warum gerade jetzt der beste Zeitpunkt ist, um den Tech-Stack Ihres Hotels zu bewerten?

Alexandra Fjällman

Lockdown und extrem langsames Geschäfte zwangen Hotels auf der ganzen Welt ihre Kosten zu senken und den Betrieb einzuschränken. Dies hat viele Hoteliers dazu veranlasst, ihren Hotel-Tech-Stack zu evaluieren, um Automatisierung und innovative Technologie als Teil der Lösung zu berücksichtigen.

Laut einer kürzlich von Atomize durchgeführten Umfrage glauben 64% der Hoteliers, dass die Auswirkungen von Covid19 ihre Notwendigkeit beschleunigen werden, ihren Hotel-Tech-Stack neu zu bewerten. 42% der Teilnehmer erwägen diesen Schritt oder haben ihn aufgrund der Krise bereits unternommen. 28% sind immer noch unschlüssig.

Hier ist der Grund, warum jetzt die beste Zeit ist, um es nach den Worten von Nike einfach zu tun.

Eine neue Nachfrage nach verstärkter Automatisierung und Digitalisierung

Neue Sicherheits- und Hygienemaßnahmen sowie die Notwendigkeit, die Kosten zu senken, haben die Einführung von Technologien in der Hotellerie beschleunigt. Die Automatisierung oder Digitalisierung von Diensten, die zuvor manuell oder persönlich ausgeführt wurden, erleichtert die Kostensenkung und die Anwendung überarbeiteter Verfahren.

Dies gilt sowohl für Front-of-House als auch Back-of-House. Zum Beispiel schaffen Online-Check-In und Check-Out eine kontaktlose An- und Abreise. In Restaurants reduzieren In-App-Essensbestellungen und -zahlungen den direkten Kontakt zwischen Gästen und Mitarbeitern.

Im Hintergrund profitieren vor allem die Abteilungen Vertrieb und Revenue Management von modernen Systemen, die zeitaufwändige Prozesse automatisieren und in der Cloud ausgeführt werden. Eine kürzlich von OTA Insight durchgeführte Studie ergab beispielsweise, dass 68% der Revenue Manager der Marktbelegung folgen, während 57% die Preise der Wettbewerber überprüfen, um einen Überblick über die Erholung ihres Marktes zu erhalten. Nur ein Business-Intelligence-Tool kann all diese Daten in Sekundenschnelle erfassen und zusammenstellen und dem Team viele Stunden manueller Arbeit ersparen.

Kurz gesagt, die letzten Monate haben gezeigt, dass Sie mit technischen Lösungen vom ersten Tag an Zeit und Geld sparen und gleichzeitig das Erlebnis Ihrer Gäste und die Produktivität Ihrer Mitarbeiter verbessern können.

Viele Hoteliers haben dies aus erster Hand erlebt. Die Hälfte unserer Umfrageteilnehmer gibt an, dass die Technologie ihre Wiederherstellungsbemühungen unterstützt hat. PMS und Software für die Zusammenarbeit von Mitarbeitern wurden am höchsten bewertet (von 59% der Befragten als „sehr wichtig“ bezeichnet). Marketing- (z. B. CRMs und Buchungsmaschinen) und Revenue-Management-Lösungen (z. B. RMS- und Rate-Shopping-Tools) lagen mit 54% und 42% dicht dahinter, da diese Programme für ihren Betrieb von entscheidender Bedeutung sind.

 

So überprüfen Sie Ihren Hotel-Tech-Stack

Bevor Sie neue Verträge für alle Hoteltechnologielösungen unterzeichnen, prüfen Sie Ihre bestehenden. Durchsuchen Sie alle Abteilungen und erstellen Sie eine Liste der Programme, Apps und Plattformen, die Sie derzeit verwenden. Bewerten Sie dann jeden anhand der folgenden Kriterien.

  • Kosten- und Zahlungsplan: Können Sie es sich leisten? Wie wirkt sich der Zahlungsplan auf Ihren Cashflow aus?
  • Ihre KPIs: Hilft Ihnen dieses Tool, diese zu erreichen?
  • Der ROI: Wie viel Geld hilft Ihnen dieses Tool beim Sparen / Verdienen? Gibt es Ihnen einen anderen ROI?
  • Benutzerfreundlichkeit und Akzeptanz: Wie sehr mögen und nutzen Ihre Mitarbeiter das Tool?
  • Kundenbetreuung: Sind Sie damit zufrieden?
  • Die Bedeutung des Tools für Ihr Unternehmen: Wie würden Sie ohne es auskommen? Ist es wichtig? Was sind die wichtigsten Vorteile, ohne die Sie nicht auskommen möchten?

(Fügen Sie Kriterien hinzu oder entfernen Sie sie, damit sie zu Ihrem Haus passen.)

Sammeln Sie Ihre Antworten in einer Tabelle und bewerten Sie, wo Sie mit einem effektiveren, intuitiveren oder kostengünstigeren Tool bessere Ergebnisse erzielen können. Wenn Sie mehrere technische Lösungen ersetzen oder hinzufügen möchten, beginnen Sie mit denjenigen, die den größten Unterschied ausmachen, und arbeiten Sie sich durch die Liste.

Informieren Sie sich sorgfältig über Ihre neuen Tools, fordern Sie einen Discovery-Aufruf oder eine Demo an, falls verfügbar, und treffen Sie eine fundierte Entscheidung über die Implementierung.

 

Berücksichtigen Sie folgendes, bevor Sie Ihren Tech-Stack ändern

Die aktuelle Situation hat Sie wahrscheinlich gezwungen, drastische Änderungen in Ihrem Haus vorzunehmen, z.B. Ändern Sie das Layout Ihrer Lobby, überprüfen Sie die Temperatur Ihrer Gäste oder richten Sie Händedesinfektionsstationen ein. Einige dieser Updates werden jedoch möglicherweise nicht mehr benötigt, sobald ein Impfstoff vorhanden ist.

Berücksichtigen Sie dies, wenn Sie sowohl neue technische Lösungen als auch Hardware- oder Hardware-Upgrades auswählen.

Frag sie sich selbst:

  • Welche neuen Verfahren bleiben auch dann relevant, wenn ein Impfstoff entwickelt und die Beschränkungen weiter gelockert oder aufgehoben werden?
  • Welche Zwischenlösungen sind am kostengünstigsten für Praktiken, die überflüssig werden, sobald ein Impfstoff vorhanden ist?

Die Idee ist, am stärksten in Dinge zu investieren, von denen Sie noch profitieren werden, wenn die Sicherheitsmaßnahmen gelockert sind und die Nachfrage wieder das Niveau von vor Covid19 erreicht.

5 Dinge, auf die Sie bei neuen technischen Lösungen achten sollten

Wie sie wahrscheinlich gehört haben, ist die Investition in eine Cloud-basierte Technologielösung der richtige Weg. Hier ist der Grund dafür sowie drei weitere wichtige Kriterien, die Ihre neuen technischen Lösungen erfüllen sollten.

  1. Cloud-basierter Betrieb: Dies ermöglicht mehr Flexibilität, bietet Zugriff von überall, reduziert Kosten und erhöht die Sicherheit.
  2. Einfache Integrationen: Je einfacher und billiger Integrationen sind, desto besser. Auf diese Weise können Sie alles in Ihrem aktuellen Tech-Stack verbinden und in Zukunft problemlos aktualisieren.
  3. Skalierbarkeit: Wenn Sie Ihr Portfolio erweitern möchten oder mit einem Paket mit eingeschränktem Service beginnen und später ein Upgrade durchführen möchten, bietet Ihnen eine skalierbare Lösung mehr Flexibilität und ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis.
  4. Automatisierung: Welche Teile Ihres Workflows wird dieses Tool automatisieren? Wie viel Einfluss haben Sie auf Prozesse, wenn Sie diese automatisiert haben? Je mehr Zeit Sie mit diesem Tool sparen und gleichzeitig Ihre Flexibilität bewahren, desto besser.
  5. Mobile angepasste Lösungen: Noch heute im Jahr 2020 sind weit entfernt von allen technischen Lösungen für das Gastgewerbe 100% mobilfreundlich und funktionieren reibungslos auf einem mobilen Bildschirm. Dies ist ein Muss in der heutigen dynamischen und flexiblen Arbeitskultur.

Warum dies besonders wichtig für Ihr Revenue-Management-Tool ist

Covid19 machte es für Umsatzteams noch wichtiger, ihre persönlichen Erfahrungen und Marktkenntnisse zu nutzen, wenn sie Echtzeitdaten auswerten, um auf diese beispiellose Situation zu reagieren.

Ein leistungsfähiges, modernes RMS bleibt jedoch von entscheidender Bedeutung, da eine große Menge an Daten, die Revenue Manager verarbeiten und auswerten müssen, um jeden Tag schnell Entscheidungen treffen zu können. Dies kann nur mit einem Tool effizient durchgeführt werden, dass alle oben genannten Kontrollkästchen aktiviert und in Echtzeit arbeitet.

Mit einem Cloud-basierten RMS können Mitarbeiter unabhängig davon, ob sie im Büro sind oder von zu Hause aus arbeiten, darauf zugreifen.

Dank der starken Integrationsfunktionen können Sie ein RMS problemlos mit Ihrem PMS, Ihren Channel-Managern und anderen relevanten technischen Lösungen verbinden. Auf diese Weise kann Ihr RMS Bedarfsdaten und die aktuelle Erfassung in Echtzeit auswerten, genaue Tarifvorschläge machen oder bei Bedarf sogar automatische Tarifänderungen vornehmen. Insbesondere bei so vielen unvorhersehbaren Marktveränderungen und häufig aktualisierten Reisebeschränkungen wird diese Agilität den Unterschied zwischen Erfolg und Misserfolg Ihrer Immobilie ausmachen.

Skalierbarkeit ist der Schlüssel, wenn Sie mit den Diensten, für die Sie sich entscheiden, flexibel sein möchten oder wenn Sie mehrere Eigenschaften auf demselben System ausführen (oder ausführen möchten). Heutzutage zählt jeder Cent, und Sie können es sich nicht leisten, Geld für teure Paket-Funktionen zu verschwenden, die Sie nicht nutzen.

Schließlich sollten Sie bei den Automatisierungsoptionen zwischen Live-Tarifvorschlägen oder automatischen Tarifaktualisierungen wählen können, damit Sie die volatilen Märkte von heute optimal nutzen und gleichzeitig maximale Kontrolle haben.

Jetzt, da Sie wissen, wie Sie Ihren Hotel-Tech-Stack bewerten und worauf Sie bei Ihren neuen Hotel-Tech-Tools achten müssen, ist es Zeit, sich an die Arbeit zu machen. Welches ist die erste neue Lösung, die Sie übernehmen möchten?

Wenn es sich um Atomize handelt, wenden Sie sich jetzt an unser Team. Wir helfen Ihnen gerne dabei, die Option zu finden, die Ihr Eigentum während und nach dieser Wiederherstellungsphase am besten unterstützt.

More great articles

Meeting about comp set data

Warum die Daten Ihrer Mitbewerber unerlässlich für das Revenue Management sind

Und warum Sie ein Revenue Management System benutzen sollten, welches Ihrer die Daten Ihrer Mitbewerber berücksichtig. Revenue Manager verlassen sich…

Read Story
coronavirus hotelmarket

COVID-19: Was Hoteliers während des Coronavirus-Ausbruchs tun sollten (und was nicht)

Empfehlungen und Ratschläge, wie Sie die Auswirkungen des Coronavirus auf Ihr Hotel in Grenzen halten können Die Verbreitung von COVID-19…

Read Story
Wie verhält sich der Atomize-Preisalgorithmus in der aktuellen Marktlage?

Wie verhält sich der Atomize-Preisalgorithmus in der aktuellen Marktlage?

In den aktuell schwierigen Zeiten, in denen Tourismus und Reiseverhalten völlig vom "Normalen" abweichen, ist es für Sie als Hotelier…

Read Story

Join the Atomize Community

Get the latest revenue management insights and expertise direct to your inbox
Arrow-up